Bronze beim Internationalen Chorwettbewerb in Verona für den Frauenchor Wettringen

Nach ereignisreichen Tagen in Italien trafen die Sängerinnen des Frauenchores Wettringen, in der Nacht von Sonntag auf Samstag, mit ihrem Bronzepokal und Urkunde, überglücklich wieder in Wettringen ein. Am vergangenen Freitag konnten sie die 7 köpfige Jury aus Italien, Spanien, Kroatien, Deutschland und China in Verona überzeugen und errangen mit ihrem Wettbewerbsbeiträgen die Note „Gut“, die ihnen den Bronzepokal sicherte.

Nach der Begrüßung, durch den Kulturreferenten der Stadt Verona im Rathaus und der feierlichen Übergabe der Urkunde und des Pokals im Teatro Filamonico, erfolgte für alle 22 Chöre ein kleiner Umtrunk mit Imbiss. Spontane Gesangseinlagen einiger Chöre, Kontakte und nette Gespräche unter den Teilnehmern aus vielen europäischen Ländern und den USA machten dieses Chortreffen zu einem besonderen Erlebnis. Nachfolgend zogen alle Chöre mit Fahnenträgern voran durch die Stadt zur „Arena di Verona“ um dort gemeinsam „Va pensiero“, „Amazing Grace“ und die Europahymne „Ode an die Freude“ zu singen.P1050819 Gänsehautfeeling war da vorprogrammiert und machte das Erlebnis unvergesslich. Am letzten Abend stand dann noch ein gemeinsames Konzert in der Kirche St. Egidio in Tregnago mit dem Partnerchor „Cori Tre Torri“ für die Frauen auf dem Programm. Mit traditionellen Liedern Norditaliens wie La Montanara“ aber auch mit poppigen Gospel wie „Amen“, unter dem Dirigat ihres jungen Dirigenten, beeindruckte der Chor die Wettringer Chorfrauen. Der stimmgewaltige Chorklang dieses italienischen Chors unterstützt durch die tolle Akustik der Kirche riss die Wettringer Sängerinnen spontan zu Standing Ovation hin. Aber auch der Frauenchor konnte mit seinen Liedbeiträgen die Konzertbesucher und auch seinen Partnerschaftschor beeindrucken. P1050808Mit einer kurzen Ansprache des deutschen Chorleiters Albert Göken auf Italienisch sowie mit dem Lied „Va pensiero“ , bei dem die Sängerinnen spontan auf die Konzertbesucher und ihre Gastgeber zugingen, um mit ihnen Hand in Hand gemeinsam zu singen, gewannen sie die italienischen Herzen vollends. Bei einem Pizzabuffet und der Verkostung von Weinen eines ortsansässigen Weinguts wurden die Wettringer Frauen von der Gastfreundschaft der Norditaliener überwältigt. Im Sängerheim des italienischen Chores wurde noch so manches Lied gemeinsam gesungen bevor es dann wieder zurück zum Hotel an den Gardasee ging. Bei der Rückfahrt nach Deutschland, am nächsten Tag, schwelgten die Frauen schon in den Erinnerungen der P1050914 P1050826 P1050729Eindrücke der vergangenen Tage. Natürlich trug auch die wunderschöne Frühlingslandschaft Norditaliens, der Gardasee, die liebliche Weingegend um Soave, sowie die Schiffsfahrt in der Lagune von Venedig, nebst Stadtführung, Gondelfahrt und die Erlaubnis im Dom von San Marco zu Singen, nicht zu vergessen die wunderbare Gegend und Altstadt von Verona, mit dazu bei diese Reise für den Frauenchor unvergesslich zu machen.

Wer den Frauenchor Wettringen gerne einmal hören will, hat dazu am 14. Juni Gelegenheit. Die Frauen beteiligen sich an dem Chorsommer des MGV Steinfurt im Kreislehrgarten. Ab 14 Uhr werden Besucher dann unter anderem auch die Wettbewerbsbeiträge von Verona hören können. Wer Lust bekommen hat selbst in diesem Chor zu singen, hat dazu jeden Donnerstag von 19:45-22:00 Uhr die Gelegenheit. Neue Sängerinnen, auch ohne Chorerfahrung, sind immer willkommen und ihnen wird 3 Monate kostenfreies und unverbindliches Mitsingen angeboten. Bei Infobedarf steht gerne die 1. Vorsitzende Rosemarie Deiters, Tel.: 02557-8356, zur Verfügung.

Dieser Beitrag wurde unter Konzerte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Bronze beim Internationalen Chorwettbewerb in Verona für den Frauenchor Wettringen

  1. Elisabeth Schön sagt:

    Danke noch mal an alle fröhlichen Wettringer Chorfrauen! Es war soooooooooo schön mit euch!

  2. Margret Hartwig sagt:

    Liebe Chorfrauen,

    herzlichen Glückwunsch zu Eurem Erfolg in Italien, super!

    Margret

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.