Der Kinderchor „Mollmäuse & Friends“ hat den Kreissängertag des Sängerkreises Nordwestfalen mit drei  Gesangbeiträgen begeistert. Wegen der Corona-Pandemie konnte der Auftritt nur virtuell erfolgen. Die Vorsitzende des Sängerkreises, Rosemarie Deiters, sprach von „Gänsehaut-Effekten“. Dem stimmten die anwesenden Vertreter der Mitglieds-Chöre mit starken Beifall zu.

Der Kinderchor aus Tecklenburg, der coolste Kinderchor wie er sich selbst bezeichnet, ist seit vielen Jahren sehr erfolgreich unterwegs und hat seit 2015 viele Auszeichnungen, so auch vom Land NRW, erfahren. Die Leiterin, Frau Müller-Bromley, stellte den Kinderchor und seine musikalischen Werke vor. Die selbst entwickelten Lieder, haben auch einen gesellschaftlichen Anspruch. So auch das Lied „Stärker als Gewalt – zuhause nicht sicher, das darf nicht sein, oder „Europa impft“. Neu ist ein Lied auf CD zum Klimawandel in Vorbereitung.3

Der Sängerkreis konnte in der Bürgerhalle in Wettringen u.a. die stellv. Landrätin Gisela Köster, Ibbenbüren, den stellv. Vorsitzenden des Schul-, Kultur- und  Sportausschusses des Kreises, Dieter Simon und Wettringens Bürgermeister Berthold Bültgerd begrüßen. Gisela Köster stellte fest, dass vor allem Kunst und Kultur unter der Corona-Pandemie besonders gelitten hätten. Köster: „Aber was ist die Welt ohne Musik? Musik wird überall auf der Welt verstanden.“

Auch Wettringens Bürgermeister Berthold Bültgerd sprach vom „Gemeinschafts-erlebnis“ Chor. Ohne Chöre geht es nicht. Chöre bereichern das kulturelle Leben.

Die 1. Vorsitzende des Sängerkreises, Rosemarie Deiters, sprach sehr deutlich die Probleme der Chöre im Lockdown an. 16 Monate ohne Singen und Proben waren eine harte Zeit. Deiters: „Aber jetzt kommt wieder Leben in die Chöre.“ Zwar erfordert die Corona-Verordnung nach wie vor Vorsichts- und Schutzmaßnahmen bei den Proben in Innenräumen, aber da viele Chormitglieder geimpft bzw. genesen sind, sind die Auflagen vertretbar.

Auch der Sängerkreis Nordwestfalen plant für den Herbst 2021 zwei Seminar-Angebote. Mit Chjristoph Krekeler und Ralf Hage, mit Mareike Knue im Frühjahr 2022. Ralf Hage und Mareike Knue gaben erste Informationen zu den Themen  rund um den Einsatz von Medien für die Chorarbeit.

In diesem Jahr feiert der Männergesangverein Riesenbeck sein 100 jähriges Jubiläum. Rosemarie Deiters ehrte mit einem Bildgeschenk den MGV. Ebenso feiert in diesem Jahr der Velper Chor von 1921 sein 100 jähriges Jubiläum.  

Der Sängerkreis Nordwestfalen umfasst zur Zeit 58 Mitgliedschöre mit rd. 2000 Mitgliedern. Corona-bedingt werden sich wohl weitere Chöre abmelden. Der Vorstand wurde für das abgelaufene Jahr entlastet. Heike Bünker aus Emsdetten wurde einstimmig als Geschäftsführerin wiedergewählt.  Der Kreissängertag 2022 wird am 19.03.22 in Borghorst stattfinden. Am 2./3.10.22 soll dann auch das 100 jährige Jubiläum des Sängerkreises im Kloster-Kunsthaus  Gravenhorst nachgeholt werden.         

Bericht zum Kreissängertag 2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen