Die Magie des Mondes hörbar machen

Moon_Flyer_Rückseite_DruckIn der Literatur ist er ein Symbol für Sehnsucht, er zeigt sich geheimnisvoll und taucht alles in einen magischen Schimmer: der Mond. Die Magie, die dem Erdtrabanten, der doch für die Menschen unerreichbar scheint, innewohnt, wollen die rund zwanzig Sängerinnen und Sänger des Kleinen Chores im MGV „Heimatklang“ Settel hörbar machen. Dazu präsentierensie am Donnerstag, 28.04.2016 um 20 Uhr im Gempt-Bistro Lengerich einen musikalischen Abend mit dem Titel „Moon“.

Kleiner Chor Pressefoto -The MoonWie einst Frank Sinatra fordert der Chor seine Gäste auf „Fly me to the Moon“ bevor es mit Mike Oldfield durch den „Moonlight Shadow“ zum „Moon River“ geht. Viele stimmungsvolle Moonlight-Melodien warten an diesem Abend auf die Zuhörer. Im letzten Jahr hat das Projekt „Moon“ des Kleinen Chores bereits begonnen und Chorleiter Andreas Oeljeklaus freut sich, wenn nun die Ergebnisse der zahlreichen Proben zu Gehör gebracht werden können.

Projekte des kleinen Chores sind seit einigen Jahren ein fester Bestandteil seiner Arbeit im MGV „Heimatklang“ Settel. Und so ist es fast selbstverständlich, dass im Jahr des 90jährigen Jubiläums des MGV auch der Kleine Chor aktiv ist. Zum insgesamt fünften Mal bringt das gemischte Ensemble ein eigenständiges Konzertprogramm auf die Bühne.

BackgroundMarc Rogge, der ebenfalls bereits seit vielen Jahren als Pianist beide Chorgruppen unterstützt und begleitet, wird an diesem Abend besonders gefordert sein. Neben seiner Klavierbegleitung ist er auch mit dem erst vor Kurzem gegründeten Quartett „Background“ mit von der Partie. Julia Prigge (Kontrabass und Gesang), Bettina Buermann (Geige) und Simone Landwehr musizierten dabei zuerst als Arbeitskollegen bei Veranstaltungen der Ledder Werkstätten. Auch „Background“ hat sich auf das Thema „Moon“ eingestellt. Die Gruppe spielt einige bekannte Pop-Stücke wie „Blue Moon“ und „Dancing in the Moonlight“. Passend zu der romantischen und sehnsuchtsvollen Stimmung der Chorbeiträge werden auch einige lyrische Texte im Bistro vorgetragen, so dass das Publikum sich auf einen runden Konzertabend freuen darf.

Einlass in das Gempt-Bistro ist am Donnerstag, 28.4.2016 ab 19.30 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Die Magie des Mondes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen