Ein zünftiges Herbsfest feierten die Mitglieder der Chorgemeinschaft Lengerich im Bistro der Gempt Halle. Der 2. Baß war in diesem Jahr zuständig für die Organisation und Durchführung und gestaltete die Feier als Weinfest mit einigen erlesenen Weinen. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Brüder Balske, die es immer wieder schafften mit ihrer Musik die Tanzfläche zu füllen.

P1120484Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde auch die vereinsinterne Jubilarehrung durchgeführt. Die Vorsitzende des Sängerkreises Nordwestfalen, Rosemarie Deiters, ließ es sich nicht nehmen diese Ehrungen persönlich durchzuführen. Ihr zur Seite stand das Vorstandsmitglied des Sängerkreises Friedel Snethkamp und so wurden folgende Vereinsmitglieder für langjähriges Singen im Chor geehrt.

 

P1120475P1120476Für 25 Jahre Hans Hamel, für 40 Jahre Ulrich Brockmann, für 50 Jahre Helmut Peters, für 60 Jahre August Beuning, Wilfried Lotz, Helmut Siemon, Wilhelm Suhre und Hans Köhler, der leider nicht teilnehmen konnte, für 65 Jahre Helmut Esmeier und für 70 Jahre Walter Schade. Im Verlauf des Abends wußte Chormitglied Günter Carl mit seinen musikalischen Vorträgen die Gäste zu begeistern.

Aber nach dem Feiern muß jetzt wieder intensiv gearbeitet werden, stehen doch in naher Zukunft einige Auftritte auf der Tagesordnung. Am 30. November das Singen zum Krippenmarkt in der Stadtkirche, sowie zu Weihnachten in der Stadtkirche und im Haus Widum. Den Höhepukt aber bildet das Neujahrskonzert am 11. Januar in der Gempt Halle. Bei diesem, zum 10. Mal stattfindenden Konzert, werden neben der Chorgemeinschaft das Orchester Osnabrücker Musikfreunde, der aus Lengerich stammende Tenor Goetz Phillip Körner und der schon gut bekannte Baß-Bariton Markus Krause mitwirken.

Herbstfest der Chorgemeinschaft Lengerich mit Jubilarehrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.