Die Proben laufen auf Hochtouren, die Anspannung steigt bei den Beteiligten! Der Konzertabend unter dem Motto „Kommt zusammen“ am Donnerstag, den  23. Oktober, 19:00 Uhr in der Gempt-Halle, steht vor der Tür.

Eine volle Gempt-Halle erwarten die fünf Lengericher Chöre, denn unter dem Motto „Kommt zusammen“ laden über 150 Sängerinnen und Sänger zu einem bunten Musikabend ein.

Mit von der Partie sind der Projektchor des MGV Settel, die Chorgemeinschaft Lengerich, der Frauenchor Lengerich, der MGV Antrup und der MGV „Heimatklang“ Settel. Für ein musikalisches Highlight sorgt der Solist des Abends, der Tenor Hans Hermann Ehrich vom Theaterensemble Osnabrück. „Das wird ihm ganz bestimmt eindrucksvoll gelingen“ ist sich Friedel Snethkamp vom Arbeitskreis der Chöre sicher. Das Publikum darf sich auf eine breite Liederpalette freuen, die vom klassischen Volkslied über Evergreens, Schlagern bis zu modernen Popsongs führt. Beim stimmungsvollen Konzertausklang stehen alle Chöre mit dem gemeinsamen Abschlusslied „Come together“ auf der Bühne. Eintrittskarten zum Preis von 12 € sind in der Tourist-Information im Alten Rathaus und bei den Chören erhältlich. Mit professioneller kameratechnischer Unterstützung wird das Konzert auf allen Plätzen im gesamten Hallenbereich zu sehen sein. Wir stellen Ihnen nun die teilnehmenden Chöre vor.

Kleiner Chor im MGV Settel

Kleiner Chor 2014 Pressefoto D.DowidatAls musikalischer Eisbrecher will der Projektchor des MGV Settel für einen fröhlichen Auftakt des Chorkonzertes sorgen. Chorleiter Andreas Oeljeklaus hat mit „Summer dreaming“, dem „Englishman in New York“ und „Magic Works“ aus Harry Potter gleich drei Ohrwürmer mit den rund 20 Chormitgliedern eingeübt. Seit mehr als zehn Jahren wagt sich die Formation mit stets wechselnder personeller Besetzung an zeitlich begrenzte moderne Gesangprojekte heran. „Genau diese zeitlich befristete, dafür aber sehr intensive Probenarbeit, ist wohl das Erfolgsrezept, um junge Leute heutzutage für den Chorgesang zu begeistern“  meint Dirigent Andreas Oeljeklaus.

 

Chorgemeinschaft Lengerich

Foto Chorgemeinschaft ProbeMit voller Konzentration feilen Chorleiter Ralf Junghöfer und seine Sänger von der Chorgemeinschaft, dem zahlenmäßig größten Chor der Stadt, noch an einzelnen Passagen der Konzertlieder. Bei einigen Stücken werden die Sänger den Solisten des Abends, Tenor Hans Hermann Ehrich vom Stadttheater Osnabrück auch gesanglich unterstützen und für ein volles Klangbild sorgen.

 

Frauenchor Lengerich

Frauenchor Lengerich Mai 2012_05Unter der Taktstockführung von Stefan Rauch gibt der Frauenchor Lengerich mit dem Max Raabe Klassiker „Für Frauen ist das kein Problem“ dem Konzert einen femininen Anstrich. Ferner präsentieren die über 40 Sängerinnen „Die schöne Tilla“ und eine romantische „Barkarole“. „Wir freuen uns riesig auf das gemeinsame Chorkonzert, es war längst überfällig“ betont die 1. Vorsitzende Ingrid Lutterbeck.

MGV Antrup

Foto MGV Antrup 2014-09-29_2Klaus-Wilhem Görtz hat beim MGV Antrup im Jahr 2013 die Chorleitung übernommen und probt derzeit intensiv mit den Antruper Sängern für den Konzertauftritt. „Die Proben machen großen Spaß, wir haben einige neue Sänger hinzugewonnen, die ihrem ersten großen Auftritt entgegenfiebern“, berichtet Rüdiger Upmann als Arbeitskreisvertreter des Chores. Aus ihren Chor-Repertoire bringen sie den Schlager  „Marmor, Stein und Eisen bricht“ und „Uns’re kleine Nachtmusik“ zu Gehör. Gespannt sein darf man sicher auf die humorvolle Antruper Version vom „Frosch im Hals“.

MGV „Heimatklang“ Settel

MGV Settel Pressefoto Klaus HartwigAls letzter Chor betreten die „Heimatklang-Sänger“ aus Settel die Konzertbühne. Das „Heimatklang“ keineswegs auch gleichzeitig „angestaubt“ bedeutet, stellen die 33 Sänger unter Chorleiter Andreas Oeljeklaus seit vielen Jahren immer wieder bei ihren eigenen erfolgreichen Konzerten unter Beweis. Mit instrumentaler Unterstützung von Mundharmonika, Querflöte und der Klavierbegleitung durch Marc Rogge am Flügel wollen sie mit den Musicalmelodien „Wein nicht um mich Argentinien“ aus Evita und „Irgendwo- und wann“ aus der West Side Story, sowie dem Wiedervereinigungs-Hit“ „Wind of change“ von den Scorpions für einen gelungenen Konzertausklang sorgen.

Lengerich’s Chöre feilen am letzten Schliff für den großen Konzertabend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen