Lotte. In den Ratsstuben Wersen begeisterte der Männergesangverein Seeste mit seinen musikalischen Gästen wieder einmal sein Publikum beim Jahreskonzert. Im ausverkauften Haus überzeugten die Sängerinnen und Sänger mit Schlagern, Musicals und Evergreens.

„Singen macht Spaß“, hieß nicht nur das Eröffnungslied der Gesangsvereine aus Seeste. Den Akteuren auf der Bühne sah man ihre Freude beim Vortragen ihrer einstudierten Lieder auch an. Die Freude am Musizieren zeigte auch die junge Bläsergruppe des Blasorchesters Neuenkirchen im Hülsen, die unter der Leitung von Peter Stöckemann bekannte Titel aus Filmen und Musicals mitgebracht hatte. Der Seester Chorleiter Dieter Hoge hatte mit seinen Männern, dem Frauenchor sowie dem Projektchor ein anspruchsvolles Repertoire zusammengestellt, das die Zuhörer begeisterte.

MGV-Sänger Friedhelm Witte moderierte humorig die vorgetragenen Stücke an. „Die Gründungsmitglieder sind wahrscheinlich schon verstorben oder verzogen, trotzdem möchte der MGV noch viele Jahre weiterbestehen“, verwies er augenzwinkernd auf das 210-jährige Bestehen des Seester Männerchores. „Karin, warte auf mich“, einst sehnsüchtig von einem Seemann über die Weltmeere geschickt, würde ihm heute wohl mit einer kurzen SMS beantwortet, dass die Geliebte die Warterei satt und einen Neuen habe, meinte Witte launig und stimmte dann mit seinen Sangesbrüdern den Klassiker der Komponisten Gilkyson, Dehr und Miller mit an.

Am Klavier begleitet wurden die Sänger von Bernhard Hammer, der in bewährter Manier schon viele Konzerte mitbestritten hat. „Ohne ein paar Lieder gibt es keine Freude im Leben“, kündigten sich die Seester Sängerinnen an und interpretierten das ins Deutsche übersetzte „I will follow him“ sowie das von Danyel Gérard bekannte „Butterfly“ und Ralph Siegels „Theater“.

Für eine besondere Überraschung sorgte der Projektchor aus Seeste, der in dieser Zusammensetzung erst seit November besteht und probt. „Alle Geräusche, die Sie gleich hören, sind genauso geplant“, moderierte Imke Rädeke den gemischten Chor an. Mit Dschungellauten untermalten die Sängerinnen und Sänger das Lied „The lion sleeps tonight“, was beim Publikum sehr gut ankam und mit viel Applaus und „Spitze“-Rufen honoriert wurde. Mit „Dankeschön und auf Wiederseh´n“ verabschiedeten sich alle Sänger im großen Finale zum Abschluss des Konzerts.

Eine weitere Gelegenheit sich das Konzert der drei Seester Chöre sowie des Blasorchesters anzuhören gibt es bereits am 28. März. Um 19 Uhr beginnt die zweite Vorstellung, in der dann auch Karl-Heinz Meyer und Heinz Kühlenborg für 25 Jahre Mitgliedschaft sowie Hugo Pieper für 65 Jahre beim MGV-Seeste geehrt werden.

mgvDie Ehrungen wurden von der Vorsitzende des Sängerkreises Nordwestfalen Rosemarie Deiters und dem Vorstandsmitglied Friedel Snethkamp durchgeführt

MGV Seeste und Gäste begeistern mit Jahreskonzert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen