Tecklenburg-Leeden.Musik und Meditation genossen am Sonntag rund 90 Besucher der Adventsveranstaltung „der andere „Gottesdienst“.

Bild und Bericht: WN  Björn Igelbrink

 

 

Mit der Songgruppe „Musica Nova“ und der evangelischen Pastorin Ulrike Wortmann-Rotthoff erlebten sie in der evangelischen Stiftskirche eine andächtige Einstimmung auf das Fest der Geburt Jesu Christi . Mit ihrewm Chorleiter Juri Artamonov zogen die 15 Mitglieder desEnsembles „Musika Nova“ von hinten singend in das Gotteshaus ein. Symbolisch brachten sie mit den entzündeten Kerzen in ihren Händen Licht in die Dunkelheit der Kirche, ehe der Raum heller erstrahlte. Der musikalische Auftakt war das Lied „Lichten in’e Nacht“.Pastorin Ulrike Wortmann-Rotthoff begrüßte die Songgruppe, die dem Männergesangverein „Edelweiß“ angehört, und wünschte allen Anwesenden, dass sie „mit diesem Gottesdienst Jesus Christus den Weg bereiten“ mögen. So stimmte die Gemeinde das Lied „Macht hoch die Tür“ an, ehe die Geistliche den Psalm 96 umschrieb. Sie schlussfolgerte, dass es glücklich stimme, dass „Jesus, der Freund der kaum Beachteten, kommt“.“Musica Nova“ stimmte weitere Titel an wie „Tedeum“ und „Heilig bist du“, ehe Wortmann-Rotthoff eine Bibellesung und eine Bildbetrachtung präsentierte, die den Gottesdienstbesuchern Gedanken zu einem Schiffsbild vermittelte. Bei dem Lied „The day thou gavest“ sang darauf „Musica Nova“ die englischen Passagen, während die deutschen Strophen gemeinsam mit der Gemeinde gesungen wurden. Nach dem Schlussgebet klang diese adventliche Unterbrechung in Form dieses musikalisch-meditativen Gottesdienstes mit der Songgruppe und dem Titel „Shine your light“ aus. Dir Bilder sind im Anhang.-igel- Tecklenburg-Leeden. Musik und Meditation genossen am Sonntag rund 90 Besucher der Adventsveranstaltung „der andere gottesdienst“. Mit der Songgruppe „Musica Nova“ und der evangelischen Pastorin Ulrike Wortmann-Rotthoff erlebten sie in der evangelischen Stiftskirche eine andächtige Einstimmung auf das Fest der Geburt Jesu Christi.

Musika Nova, Musik und Meditation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.