Wo ist Toni? Der sollte doch eigentlich am Samstag im Georgsheim singen. Dafür kamen aber Nicole, Barbara, Anja, Sabine, Luise und weitere, insgesamt 22 erwartungsvolle Frauen. Die waren sozusagen einem Ruf des ChorVerbandes NRW gefolgt. Der hat nämlich zu einer musikalischen Basisschulung eingeladen. Norbert Reinsch, der Vorsitzende des Sängerkreises Nordwestfalen aus Emsdetten freut sich, dass so viele diese Fortbildung nutzen, die von Susanne Hölscher aus Emsdetten vorbereitet wurde. „Keine langen Worte“, sagt der Sängerkreischef, „es geht um Musik und ihre Fortbildung.“ Und für die sorgt als Referentin die angehende Musikpädagogin Verena Hahn.

Die nimmt auch sofort das Heft, besser gesagt ein kleines rotes Säckchen in die Hand, nennt ihrem Vornamen und wirft es ihrer Gegenüber zu. Die sagt ebenfalls, wie sie heißt, und zack fliegt der Beutel weiter durch die Runde. Erst ist einer, dann kommt ein gelber dazu; am Ende sind es gar drei und gleichzeitig sausen mit denen ganz viele Namen durch den großen Saal des Gemeindehauses an der Marienkirche. So ist das Morgeneis schnell gebrochen. Und ein Aufwachlied gibt es noch obendrauf. Bei dem darf gezappelt, geklatscht und gehüpft werden. Schon ist die bunte Truppe mittendrin in dem auf sechs Unterrichts- stunden geplanten Bildungstag. Weiter geht es noch an zwei weiteren Samstagen (10. und 24. November). Seit jetzt gut zwölf Jahren läuft dieses Angebot, das sich an Erzieher, Lehrer, Kinderkrankenschwestern und Sonderpädagogen und alle die wendet, die mit Kindern und Erwachsenen Musik machen wollen. Besonders motiviert seien Frauen in diesen Berufsfeldern, wissen die Organisatoren. Das Projekt wird vom NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend und Sport gefördert. Es gibt viele Materialien – vom Lieder- buch bis zur CD. Die Teilnehmer lernen im Grundkurs den Umgang mit der eigenen Stimme, machen Übungen zur Stimmbildung, lernen viel über die kindgerechte Tonhöhe und Rhythmus ist natürlich auch gefragt. In der gesamten Projektreihe mit dem interessanten Titel „Toni singt“ bauen auf diese Basisschulung noch weitere spezielle Fortbildungsangebote auf.

Ob Toni am Ende noch ins Georgsheim gekommen ist, war nicht mehr rauszukriegen. Ir-gendwann wollten die Frauen unter sich sein und intensiv geschult werden. Er wäre übrigens auch der einzige Sänger an diesem Tag gewesen. Vielleicht hatte er aber auch nur ein wenig Schiss vor dieser musikalischen Frauen-Power-Runde …

www.toni-singt.de

Martin Fahlbusch/mfa

 

Wo ist Toni?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen