Engelbert Rauen, Vorsitzender des Regionalrates bei der Bezirksregierung in
IMG_3368Münster, war in diesem Jahr der Festredner auf der zentralen Jubilarehrung des
Sängerkreises Nordwestfalen im Hotel Driland in Gronau. Engelbert Rauen outete
sich als „Fan“ der Chormusik und lobte das Engagement der Chöre und des
Sängerkreises Nordwestfalen. Rauen: „Singen ist Medizin“, deshalb müsste man
eigentlich dafür plädieren das Chorsingen auf „Krankenschein“ einzuführen.

Die Chöre sind die Keimzelle für die musikalische Kultur bei uns. Die Begeisterung für
das Singen hat zugenommen, das Rudelsingen ist nur ein Beispiel dafür. Kinder in
Kindergärten und Schulen singen gerne. Singen fördert den Zusammenhalt, Respekt
und Freude. Die Chormusik bringt eine Entlastung vom Alltag, vom Stress. So ganz
genau weiß man es nicht, aber in Deutschland singen zwischen 1,8 – 3,3 Millionen
Menschen in Chören bzw. Chorgemeinschaften.“
IMG_3372Rosemarie Deiters, die Vorsitzende des Sängerkreises Nordwestfalen konnte neben
Engelbert Rauen auch den Landrat des Kreises Steinfurt, Dr. Klaus Effing sowie die
stellv. Landrätin des Kreises Borken, Frau Silke Sommers sowie Gronaus erste
Bürgermeisterin, Frau Sonja Jürgens begrüßen.
Dr. Klaus Effing outete sich als „singender Landrat“, der ab und zu Teilnehmer eines
Probesingens bei Chören ist. Er freute sich über 66 Chöre mit mehr als 2.000
Sängerinnen und Sängern im Sängerkreis. Silke Sommers stellte die Lebensfreude
heraus, die Chöre mit ihrer Chormusik verbreiten und Sonnenschein in die Herzen
der Menschen bringt. Sonja Jürgens hob hervor, dass, wenn wir singen, wir uns von
einer menschlichen Seite zeigen. Jürgens: „Der Ton macht die Musik und steckt
Andere an“.
IMG_3392Musikalisch wurde die Jubilarehrung vom Gronauer Männerchor 1877 begleitet.
Unter der Leitung des Dirigenten Dietmar Schulz, wurden drei Musikstücke gekonnt
vorgetragen: „Küsse von Dir“, Tage wie diesen, von den Toten Hosen und „Über
sieben Brücken muss du gehen“.
Das Duo „DorInes“, bestehend aus Ines Barkmann (Gesang) und Dorine Popken
(Piano) wußte mit vielen musikalischen Gesangsbeiträgen ebenso zu überzeugen.
Lieder wie „Autumn leaves“ oder „Fields of gold“ oder das niederländische Stück „Het
dorp“, erorberten die Herzen der Jubilare und anderen Gäste.

Die Vorsitzende des Sängerkreises Nordwestfalen, Rosemarie Deiters, zeichnete 31
von 42 Jubilaren des Sängerkreises für langjähriges aktives Singen in den jeweiligen
Chören aus. Hinzu kam die Ehrung von 4 Personen, die für langjährige
Vorstandsarbeit ausgezeichnet wurden.
Die stolze Zahl von 1.515 Jahre brachten die 31 Jubilare auf die Bühne des Hotels
Driland in Gronau. Drei Sänger: Hermann Windmöller, von der Chorgemeinschaft
Lengerich, Karl Aupke und Erich Eßmann vom Männerchor 1893 Emsdetten
brachten es immerhin auf jeweils 70 Jahre Mitgliedschaft im Chorverband.
IMG_361665 Jahre im Chor war: Herbert Schade vom MGV Constantia Rheine
Auf jeweils 60 Jahre aktive Mitgliedschaft im Chorverband blicken zurück: Manfred
Nieweg und Karl-Heinz Stockmeier von der Chorgemeinschaft Lengerich, Friedrich
Borgmann-Schäfer vom MGV Seeste, Karl Hölscher vom MGV Neuenkirchen,
Werner Schneider vom Männerchor Sängerlust Emsdetten, Helmut Heuer und Erich
Schwarte vom Männerchor 1893 Emsdetten und Willi Nietiet vom Männerchor
Bockraden Ibbenbüren.
Für jeweils 50 Chorgesang wurden geehrt: Reinhard Brönstrup von der Chorgemein-
schaft Lengerich, Friedel Snethkamp vom MGV Heimatklang Settel, Heiner Renkert
vom MGV Wettringen, Gerhard Steinort und Werner Dröppelmann vom MGV
Borghorst, Gerd Jürgens vom Männerchor Sängerlust Emsdetten, Hans Josef Ruck,
Heinz Mensing und Heiner Wüller vom MGV Liederkranz Horstmar.
40 Jahre singen im Chor: Dieter Averwald vom Männerchor Sängerlust Rheine,
Heinz Möller vom MGV Constantia Rheine, Renate Bethke und Elisabeth Sporkmann
vom Mesumer Frauenchor und Peter Heßler vom Mesumer Männerchor, Mechthild
Brinck von BelCanto und Maria Uphoff vom Frauenchor Emsdetten, sowie Theo
Ringkamp vom MGV Liederkranz Horstmar.
Für langjährige Tätigkeiten in der Vorstandsarbeit wurden geehrt: Karl-Heinz
Stockmeier von der Chorgemeinschaft Lengerich für 30 Jahre Kassenwart-Funktion,
25 Jahre Notenwart ist Rudi Nietsch vom MGV Wettringen, und 20 Jahre Notenwart
ist Hans-Joachim Knöpker-Bettler vom MGV Heimatklang Settel. Für 20 Jahre im
Vorsitzenden-Amt wurde Dieter Averwald vom Männerchor Sängerlust geehrt.

Zentrale Jubilarehrung 2017 in Gronau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.